An Rosch HaSchana 5777 hat Beth Shalom beschlossen, aus Anlass des zehnten Dienstjubiläums von Rabbiner Tom Kučera bei unserer Gemeinde zu seinen Ehren eine neue Sefer Tora, eine Torarolle, schreiben zu lassen. Der Sofer Bernard Benarroch in London hat bereits mit der Arbeit am ersten Blatt der neuen Rolle begonnen. Sie wird etwas größer sein, als unsere „kleine“ Torarolle, aber kleiner, als die beiden großen, so dass mit ihr auch für die Mädchen und Jungen, die ihre Bnej Mizwa feiern, die „Last der Tora“ gut tragbar wird.

Der Text der Torarolle, die den Chumasch, die fünf Bücher Mosche, beinhaltet, besteht aus 304.805 Buchstaben, die 79.976 Worte in 5.844 Versen bilden und in 245 Kolumnen angeordnet sind. Insgesamt wird der Sofer, der mit einem Gänsekiel und spezieller Tinte auf Pergament schreibt, acht bis zehn Monate brauchen, um die Torarolle so weit fertig zu stellen, dass bei der feierlichen Einbringung in unserer Synagoge die letzten Buchstaben eingesetzt werden.

Bis es so weit ist, müssen wir noch die Hürde der Finanzierung des Auftrags an den Sofer nehmen. Hierzu müssen wir mindesten zehn mal 1.800 Euro sammeln, das heißt für jedes Jahr des Wirkens von Rabbiner Kučera bei Beth Shalom 100 x Chaj. Bekanntlich ist das hebräische Wort, das übersetzt „Leben“ bedeutet, mit seinem Zahlenwert von 18 die übliche jüdische „Spendeneinheit“.

Wir bitten die Mitglieder und Freunde der Gemeinde, mit einer Spende zu der Fertigstellung der Sefer Tora für Beth Shalom beizutragen. Bitte überweisen Sie Ihren Beitrag auf das Konto:

Liberale jüdische Gemeinde München Beth Shalom e.V.
IBAN DE24 7004 0048 0836 2501 00
BIC COBADEFFXXX
(Commerzbank Starnberg)

Geben Sie bitte als Verwendungszweck „Sefer Tora für Beth Shalom“ und tragen auch Ihren Namen und Ihre Anschrift ein, damit wir eine entsprechende Spendenquittung ausstellen können.